News \ Erfolgsmeldungen

Rückkehr von Familie Strupp aufs Parkett

Nach 3 Jahren Turnierpause stehen wir wieder auf dem Parkett.

Unseren Einstand haben wir am 8 August in Ensklösterle gegeben. Nach 2 Wochen Urlaub ohne Training war der 4. Platz ein toller Erfolg.

Das 2. Turnier war gleich die Landesmeisterschaft der Sen S III in Rödermark. 15 Paare waren gemeldet.

Getragen von der phantastischen Atmosphäre und den begeisterten Zuschauern erreichten wir hier einen hervorragenden 5. Platz in einem starken und anspruchsvollen Feld.

Wir danken uns sehr herzlich bei Adrian Klisan für die gute Vorbereitung genauso wie bei Uli Burger, die uns darüber hinaus während des Turnieres erfolgreich gecoacht hat.

Und vielen Dank nochmals den lautstarken Schlachtenbummlern vom Blau-Orange Wiesbaden und dem Team Ballroom Passion für die tolle Unterstützung.

Bericht: Bettina Strupp

Foto: Siegerehrung – Matthias Diehl

Foto: Tanzen – Curt Zschernig

Landesmeisterschaft Hessen 2021 Diehl/Rennhack auf Platz 4

Datum: 15.08.21

Ort: TSC Schwarz Gold Aschaffenburg

Startklasse: SEN II S

Anzahl der Paare: 9

Erreichter Platz: 4

Aufgrund der unsicheren Corona-Lage richtete der TC Schwarz-Gold Aschaffenburg in diesem Jahr sehr kurzfristig die Hessischen Landesmeisterschaften der Senioren-Klassen I und II aus. Der Saal war sehr gut mit Zuschauern besucht, die eine tolle Stimmung zauberten. In dem Feld von 9 Paaren erreichten wir eindeutig das Finale und konnten hier einen tollen 4. Platz erreichen.
Wir bedanken uns sehr bei Adrian Klisan und Uli Burger für die tolle Vorbereitung für die LM. Des weiteren bedanken wir uns sehr herzlich für die tolle und lautstarke Unterstützung bei den Schlachtenbummlern vom TC Blau Orange Wiesbaden sowie vom Team Ballroom Passion.


Bericht: N.Rennhack
Foto: Curt Zschernig

Erste Endrunde IV-A Turnier in Enzklösterle doch kein Zufall!

Am 31. Juli tanzten Gaby und Curt Zschernig ihr erstes IV-A Turnier. Nach fast 2 Jahren Abstinenz, bedingt durch Corona und Verletzungen, war die Aufregung groß.
Damit waren sie in guter Gesellschaft. Auch andere Paare konnten Corona-bedingt nicht viel trainieren.

In Enzklösterle, dem Mekka des Tanzsports, war dann am 31.7. der Re-Start. Mit 14 Paaren am Start, tanzten Gaby und Curt über 3 Runden ins Finale.
Hier verpassten sie nur knapp das Treppchen und belegten Platz 4.

Anders bei der Landesmeisterschaft der IV-A in Frankfurt. Hier waren 16 Paare gemeldet und auch hier ging es über 3 Runden ins Finale.
Leider fehlten aber in der Endrunde die letzten Körner, um am Treppchen zu kratzen. Dennoch belegten Gaby und Curt den 5. Platz und waren mit ihren Leistungen zufrieden.
Danke an den Vorstand des Blau-Orange, der während der Corona Zeit alles drangesetzt hatte, um das Training aufrecht zu halten.

Wir bedanken uns bei Marc Reif, der uns Oldies in den letzten Wochen und Monaten im Training wieder fit für’s Parkett gemacht hat und den Grundstein für diesen Erfolg legte sowie Uli Burger, die uns in der Optimierung des Programms und Haltung begleitet. (Bild Enzklösterle: David Kiefer)

Zwei Finalisten bei den Hessischen Meisterschaften 2020 Standard



In diesem Jahr richtete der Tanzsportclub Weiterstadt die Hessischen Landesmeisterschaft der Seniorenklassen Standard aus. Trotz Corona-Virus ließen es sich viele Tänzer und auch Zuschauer nicht nehmen, an der LM teilzunehmen und dabei zu sein. Dementsprechend war der Saal sehr gut gefüllt. Getragen von der Super Stimmung konnten sich Matthias Diehl/Nicole Rennhack in einem sehr starken Feld von 17 Paaren der Startklasse Sen-II-S über die Vorrunde und Zwischenrunde für das hochklassige Finale qualifizieren. Hier erreichten sie den 6. Platz. Nicole: Wir sind überglücklich darüber und möchten uns herzlichst bei unseren Trainern, Jörg und Ute, Adrian, Hans-Jürgen und Uli für alles bedanken!! Ebenso bedanken wir uns herzlichst beim Team von Blau Orange Wiesbaden fürs Anfeuern.

In der Startklasse Sen-II-B konnten Dirk Rischke/Bettina Keller im Finale Platz zwei belegen und wurden damit Hessische Vizemeister in dieser Klasse. Ebenfalls am Start in dieser Klasse alte Bekannte aus der Bierstadter Aera: Oskar Schell mit seiner Frau Brigitte. Sie wurden bei ihrem Wieder-Einstieg Elfte.

Allen Paaren gilt unsere Anerkennung zusammen mit einem herzlichen Glückwunsch!

Auf Diehl/Rennhack ist Verlass

Hier unser Ergebnis von gestern: Datum: 01.03.2020

Wo: Karlsruhe, ausrichtender Verein: TC Rot-Weiss Karlsruhe

Startklasse: SEN II S, Anzahl der Paare: 8

Erreichter Platz: 2

Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis, zumal es eine super Vorbereitung für die LM am kommenden Wochenende war. Wir erreichten souverän den 2. Platz, im WW und im Quickstep war sogar eine „1“ mit dabei – die LM kann kommen.
N.Rennhack

Unsere Jugend glänzt auch in den Lateinamerikanischen Tänzen

Hessische Landesmeisterschaften im Februar 2020

Die Landesmeisterschaftswochenenden im Februar 2020 standen ganz im Zeichen der Lateinamerikanischen Tänze. Sowohl bei den LM´s der Kinder und Jugendlichen als auch bei den Turnieren der Hauptgruppen und Senioren konnten Paare vom Blau-Orange beachtliche Ergebnisse erzielen. Früher war es so, dass der Blau-Orange Wiesbaden eher als Standard-Club bekannt war. Heute sind aber unsere Lateinpaare mittlerweile in allen Klassen vertreten und ein genauso bekanntes Aushängeschild wie die Standardpaare!

Da wir so viele gute Platzierungen bei den Landesmeisterschaften erreicht haben, erfolgt die Auflistung der Ergebnisse nur in tabellarischer Form:

Zwei unserer Paare möchte ich aber an dieser Stelle schon nennen:

  • Kim Joel Hermann & Alina Maxima Fleischmann
  • Vitaly Hetz & Alexandra Yena

Beide Paare sind aufgrund ihrer tollen Ergebnisse am 15.02.2020 in die Hauptgruppe S Latein aufgestiegen. Damit starten jetzt DREI Hauptgruppe S Latein Paare in der höchsten Leistungsklasse für den Blau-Orange Wiesbaden.

Um diese Zahl besser einschätzen zu können, muss man sich die Anzahl aller Teilnehmer der Hessischen LM S-Latein genauer anschauen. Momentan starten für Heusenstamm 4 Paare, für Marburg 1 Paar und für Wiesbaden 3 Paare.

Das gab es noch nie!

08.02.2020 Hessische Meisterschaften in Maintal-Dörnigheim

Kin. D Latein

  1. Platz; Benz, Alexander Maximilian / Lebedeva, Nataliya

Kin. C Latein

  1. Platz; Gervik, Maximilian / Celik, Sofia

09.02.2020 Hessische Meisterschaften in Maintal-Dörnigheim

Jugend C Latein

  1. Platz; Sakurovs, Ilja / Schmelzer, Alina

Jugend B Latein

  1. Platz; Tamasciuc, Marian / Weimer, Diana

Jugend A Latein

  1. Platz; Hermann, Kim Joel / Fleischmann, Alina Maxima

15.02.2020 Hessische Meisterschaften in Frankfurt

Sen.II B Latein

  1. Platz; Wolf, Uwe / Schilling, Bianca

Hgr. B Latein

  1. Platz; Lang, Florian / Matheis, Julia Johanna

Hgr. A Latein

  1. Platz; Hermann, Kim Joel / Fleischmann, Alina Maxima
  2. Platz; Hetz, Vitaliy / Yena, Alexandra

Hgr. S Latein

  1. Platz; Graf, Martin / Domme, Katrin (Krankheitsbedingt nur ein paar Schritte angetanzt)

Dieser Bericht entstammt der Feder von Jörg Hillenbrand, unserem Leiter Turniersport – herzlichen Dank!

Matthias Diehl und Nicole Rennhack starten mit starkem Ergebnis ins neue Jahr

Wo: Clubheim Sinsheim, ausrichtender Verein:  TSC Rot Gold Sinsheim

Startklasse: SEN II S, Anzahl der Paare: 11

Am vergangenen Wochenende fanden in Sinsheim die Sinsheimer Tanzsporttage statt. Hier erreichten wir in allen Tänzen den zweiten Platz in einem Feld von 11 Paaren.  Die Freude war mega groß, da auch Einsen dabei waren. Für uns ist es ein mehr als gelungener Jahresauftakt 2020.

Unsere Jugendpaare beweisen wieder ihre Klasse

Winter Dance Festival am 07. und 08.12.19 in Mühlheim a.d. Ruhr

Bereits zum 9. Mal wurde das WiDaFe in diesem Jahr in Mühlheim a.d. Ruhr ausgetragen. Ein Turnierwochenende bei dem der tänzerische Nachwuchs im Rampenlicht steht. An zwei Tagen werden dort ausschließlich Kinder/Junioren und Jugend Turniere in Standard und Latein angeboten. Die Hauptturniere dabei sind internationale WDSF Turniere der höchsten Leistungsklassen.

Natürlich waren auch Teilnehmer aus Wiesbaden am Start, eine kleine Gruppe von Turnierpaaren hatte sich auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen gemacht.

Marian Tamasciuc / Diana Weimer

Kim Joel Hermann / Alina Maxima Fleischmann

Wladsilav Retzlav / Luana Giersbeck

Marian und Diana tanzten an beiden Tagen nur Standard aber mit hervorragenden Ergebnissen! Sie konnten sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Turniere der Junioren II Standard ganz klar gewinnen. Bei der Jugend C Klasse erreichten sie am Samstag den 4. Platz. Am Sonntag durften sie aber aufs Treppchen und die Medaille für die Zweitplatzierten in Empfang nehmen. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Marian und Diana an diesem Wochenende ihre ersten gemeinsamen Turniere getanzt haben, damit liest sich die Bilanz von 2 Siegen, einem 2. Platz und einem 4. Platz noch viel besser!

Kim Joel und Alina starten in der höchsten Jugend Klasse Latein, dementsprechend gab es für sie an diesem Wochenende nicht so viele Startmöglichkeiten. Beim WDSF Turnier der Youth Latin erreichten die Beiden das Semifinale und konnten das Turnier mit dem geteilten 11. Platz beenden. Beim WDSF Turnier „Under 21 Latin“, bei dem nur Paare unter 21 Jahren zugelassen sind, zogen sie sogar ins Finale ein und schlossen mit einem guten 6. Platz ab.

Wlad und Luana tanzten in Mühlheim sowohl Standard als auch Latein mit tollen Ergebnissen. Beim Turnier der Jugend B Standard ließen sie die komplette Konkurrenz hinter sich und durften die Siegermedaille in Empfang nehmen. Beim Jugend B Latein Turnier erreichten sie ebenfalls das Finale, mussten aber knapp neben dem Treppchen Aufstellung nehmen. Der 4. Platz mit vielen besseren Wertungen ist aber trotzdem ein tolles Ergebnis für die Beiden 10-Tänzer.

Herzlichen Glückwunsch an alle für die tollen Ergebnisse!

Bericht von Jörg Hillenbrand

Hermann/Fleischmann wachsen über sich hinaus

Bei der 30. Ausgabe der Baltic Youth Open gingen im Ranglistenturnier der Jugend A-Latein 28 Paare an den Start. Kim Joel Hermann /Alina Maxima Fleischmann (TC Blau-Orange Wiesbaden) marschierten mit einer  sehr überzeugenden Leistung bis in Finale. Als sie am Ende mit Laurin Mächtig/Xenia Stubert (TSZ Stuttgart-Feuerbach) noch auf die Verkündung des Ergebnisses warteten, war die Freude bei den beiden Hessen schon groß. Mit einem Sieg in der Rumba und in den weiteren vier Tänzen auf Platz zwei, feierten sie einen grandiosen zweiten Gesamtplatz. Bericht und Foto: HTV