Um sich noch etwas Turnierluft vor dem Deutschlandcup zu gönnen, hatten Volker Maison und Anke Seiler-Maison zwei Sportturniere der Senioren S-II gemeldet.
Leider sehr dezimiert war das Feld beim Tanzclub Rüsselsheim. Der abendliche Ball wurde mangels Publikumsinteresse abgesagt, was sicher dazu beitrug, dass das ein oder andere Paar mit weiterem Anfahrtsweg die Meldung zurück zog. Krankheitsfälle erledigten den Rest, so dass nur fünf Paare um den Sieg kämpften. Die wenigen Zuschauer unterstützten die Tänzer umso mehr mit Applaus. Es wurde eine Vorrunde und das Finale mit verdeckter Wertung getanzt, was ein recht gutes Konditionstraining war. Volker und Anke landeten in allen Tänzen auf Rang zwei und konnten den amtierenden Hessenmeistern, dem Ehepaar Kolip, sogar drei Einsen abnehmen.
Am nächsten Tag ging es zum Turniertag des Rot-Weiss Casino in Mainz. Das Kurfürstliche Schloss bot eine schöne Kulisse, leider war auch hier wenig Publikum im Saal. Volker und Anke fanden gut ins Turnier und zogen klar in die Endrunde des elfpaarigen Teilnehmerfeldes ein. Hier tanzten sie entspannt und sicher unter rheinland-pfaelzischen und hessischen Spitzenpaaren. Der Turniersieg ging erneut klar an Kolips. Auf den Rängen zwei bis fünf ging es dann zu "wie im Gemischtwarenladen". Etwas enttäuscht waren Maisons zwar schon, als sie zum vierten Platz aufgerufen wurden. Mit zwei Tänzen auf Rang drei war es eine Note vier zu viel, so dass sie das Treppchen knapp verpassten. Dennoch waren sie mit ihrer Leistung zufrieden und konnten zeigen, dass sie auch in der jüngeren Altersklasse gut mithalten können. Bericht von Anke, danke!

 

Pressesprecher

03.10.2016 12:17