Hier informieren wir über Veranstaltungen.

14.10.23 Latein- und Standardturnier

31.12.23 Silvesterparty

„Hilfe, die Zeit rast!“
Wenn ständig Montag ist, 100 Jahre Lebenszeit in 5 Minuten vorbeirauschen, moderne Zeitfresser eine 40-jährige Ehe gefährden, eine Hotline nicht nur die Zeit , sondern auch den letzten Lebensnerv raubt…. Wenn immer wieder Weihnachten vor der Tür steht, Corona manchem Überlebenden 3 Jahre Lebenszeit geklaut hat, wenn Smartphones die Welt regieren, Kinder digital den Verstand verlieren, wenn Verliebte sich nicht mehr in die Augen blicken, weil sie zeitgleich eine Whatsapp verschicken, wenn wir ständig älter werden, aber gleichermaßen jung bleiben wollen, wenn Jugend- und Seniorenwahn uns regieren und Rollstühle zur Zukunftsvision mutieren…, dann fragt sich die Wahl-Wiesbadenerin, Nervenärztin und Psychotherapeutin Dr. Christiane Mörsel-Zimmermann, die mit fast allen menschlichen Problemen, Glücksgefühlen und Abgründen vertraut ist: „Wie irre ist das denn?“
Wenn ein Fahrradausflug in Panik endet, eine Flugreise zum Horrortrip wird ein Hutkauf ihr ein niederschmetterndes Kompliment einbringt, dann sind auch das Geschichten aus dem ganz normalen Wahnsinn des Lebens.

Dr. Christiane Mörsel-Zimmermann erzählt Geschichten aus dem ganz normalen „Irrsinn dieser Welt“, wohl formuliert, manchmal in Reimen oder lyrischen Impressionen, manchmal im fiktiven Dialog mit Erna, ihrer Haushaltshilfe oder Susi, ihrer super kritischen Freundin.
Sie ist witzig, satirisch, nachdenklich- immer menschlich und häufig gesellschafts- und sozialkritisch. Sie führt die Menschen durch die Achterbahn des Lebens und der Gefühle, immer mit hu.be.de.le.®, der Humorvollen Betrachtung des Lebens, ihrem Markenzeichen.
Nach 3 Jahren Corona-„Zwangspause“ ist sie wieder auf der Bühne – sehr persönlich, immer authentisch, mit analytisch-kritischem aber auch liebevollen Blick auf die Menschen und unsere Gesellschaft.
Nach einer sehr erfolgreichen Moderation des Galaabends der Deutschen Lions im Mai im Kurhaus Wiesbaden , kommt sie nun mit ihren Bühnenprogrammen wieder „ins Licht“. Es ist ihr ein großes Anliegen Menschen und Organisationen zu unterstützen.
Die Vereinswelt hat unter Corona sehr gelitten. Mitgliederschwund und fehlende Veranstaltungen haben z.T. große Löcher ins Budget gerissen, die hohen Energiepreise tun ihr Übriges.
Ihren ersten Bühnenauftritt nach Corona schenkt sie daher ihrem Tanzclub TC Blau Orange in Wiesbaden-Biebrich.
Alle Helferinnen und Organisatorinnen arbeiten ehrenamtlich.
Eintrittsgelder und Erlöse kommen sämtlich dem Verein zu Gute.