Am 02.09. fand das erste Meisterschaftswochenende nach der Sommerpause in Rödermark statt. In der Kulturhalle in Ober-Roden wurden bei insgesamt 7 Entscheidungen die Titel der Hessischen Meister in den Standard-Tänzen vergeben. Mit dabei natürlich auch eine Gruppe von Paaren aus Wiesbaden in unterschiedlichen Startklassen.



Als erste durften Harald Konhäuser & Anja Hesele ins Turniergeschehen eingreifen. Diese neue Paarkombination hatte erst ein gemeinsames Turnier zur Vorbereitung getanzt und klar gewonnen, dementsprechend gespannt waren die Wiesbadener Fans auf das Abschneiden der Beiden. Schon in der Sichtungsrunde der 6 Paare zeigten sie dem Publikum deutlich, dass sie Ambitionen auf das Treppchen hatten. Die Wertungsrichter sahen das genauso und zogen für Harald & Anja im Finale 25 mal die Bestnote.


Damit gewannen sie bei Ihrem zweiten Turnier gleich den Titel des Hessischen Meisters der Senioren III A Klasse.

Herzlichen Glückwunsch dazu.

 

Bei der nun folgenden Senioren III S Klasse konnten sich beide Wiesbadener Paare im Feld von 14 Paaren ins Finale tanzen. Volker Maison & Anke Seiler-Maison landeten mit gemischten Wertungen auf dem „undankbaren“ 4. Platz neben dem Treppchen. Stefan Strupp & Bettina Strupp machten es einen Platz besser und konnten ihre gute Tagesleistung mit Edelmetall krönen. Sie wurden mit der Bronzemedaille belohnt und erreichten somit ihr bisher bestes Ergebnis in der höchsten Senioren III Klasse.

 

Die nächste Entscheidung mit Wiesbadener Beteiligung fiel in der Senioren I S Klasse.


 

Matthias Diehl & Nicole Rennhack, eigentlich aktiv in der Senioren II S Klasse, tanzten auch in diesem Jahr bei den „jüngeren“ mit und konnten Ihren Erfolg vom letzten Jahr noch toppen.
Mit 4 Tänzen auf dem zweiten Platz und einem dritten Platz im Quickstep wurden sie ganz klar zweite und nahmen überglücklich die Silbermedaille aus den Händen des HTV Vizepräsidenten Wolfgang Thiel, ebenfalls Clubmitglied in Wiesbaden, entgegen.

Wieder einmal ein tolles Ergebnis für Matthias & Nicole und den Blau-Orange.

 

Der Höhepunkt des Meisterschaftstages war jedoch das Turnier der Hauptgruppe S Standard. Zu sehen war dort die "Stadtmeisterschaft Wiesbaden" mit "geringer Beteiligung aus Wetzlar". Das bedeutet, in einem Startfeld von 4 Paaren bewarben sich 1 Paar aus Wetzlar und 3 Paare aus Wiesbaden um den Meistertitel. Wir als Redaktion finden, dass das einiges über die Qualität unserer aktuellen Standardgruppe aussagt!



Mit einer makellosen Einserbilanz gewannen Grigorij Gelfond & Katarina Bauer zum wiederholten Male den Titel und zeigten eindrücklich die Dynamik und Qualität des heutigen Standardtanzens. Unser Ausnahmepaar und Finalist der Deutschen Meisterschaften 2016 und 2017 war outstanding und wahrhaft meisterlich.

Um den zweiten Platz wurde hart gefightet, letztendlich mit etwas mehr Glück für Maurice & Evelyn aus Wetzlar, die somit die Silbermedaille in Empfang nahmen.
Zwei 2. Plätze in Tango und Slowfox und drei 3. Plätze in den anderen Tänzen bedeutete Bronze für Marcel Michalik & Nina Hillenbrand, den 4. Platz nahmen Marcel Maison & Chrissi Roth mit nach Hause.

 

Insgesamt wieder ein überragenderr Turniertag für den Blau-Orange und seine tollen Standardpaare!

Bericht: Jörg Hillenbrand/N.R.

———————-

Bild des Benutzers Pressesprecher

Pressesprecher

03.09.2018 11:02