Am Wochenende haben Volker und Anke Seiler-Maison bei der Mainhattan dance days in Frankfurt in leider kleinen Startfeldern den ersten Platz von vier Paaren in der Senioren S III belegt. Anschließend tanzten sie mit fünf weiteren Paaren in der Senioren S II. Mit gewonnenem Wiener Walzer und einigen Einsem in der Wertung belegten sie einen guten zweiten Platz.

Florian Lang und Julia Matheis haben am Wochenende Blau Orange bei den Mainhattan Dance Days in der HGR B Latein an beiden Tagen vertreten. In ihrem dritten Turnier konnten sie nach jeweils einer Vorrunde an beiden Tagen ins Finale einziehen. Am Samstag wurde es der 5. Platz, Sonntag sogar der 4. Platz.

Anbei noch ein Bild der Siegerehrung vom Sonntag.

Kleiner Flora-Pokal im Historischen Festsaal des Hotel Maritim Fulda
Der TSC Fulda e. V. richtete im Maritim Hotel Fulda sein traditionsreiches Standardturnier aus.
Harald Konhäuser und Anja Hesele sind nach Fulda gereist, um an diesem Turnier teilzunehmen.
Im Historischen Festsaal traten insgesamt 18 Paare in der Sen. III A an. Souverän für die zwischen, sowie die Endrunde qualifiziert, gewann das Blau Orange Paar alle Tänze deutlich. Mit einem Pokal und einem wunderschönen Blumenstrauß, standen beide auf dem Siegerpodest. Herzlichen Glückwunsch zum 4. Sieg im 4. Turnier.

Auch Matthias Diehl und Nicole Rennhack waren in Fulda in der Sen-S-II-Klasse am Start und berichten wie folgt:

An diesem Samstag, bei schönstem Wetter richtete der TSC Fulda den kleinen Florapokal in der wunscherschönen Orangerie im Hotel Maritim in Fulda aus. Dieses Ambiente und das Tanzturnier zog zahlreiche Zuschauer an. Wir erreichten klar den 2. Platz und konnten dem Sieger einige Einser abnehmen. Die Zuschauer honorierten dies mit freudigem Applaus. Lieben Dank geht an Anja Hesele und unserem ersten Vorsitzenden, Harald Konhäuser für das Anfeuern.

 

 

Bild des Benutzers Pressesprecher

Pressesprecher

10.10.2018 9:06

Matthias Diehl und Nicole Rennhack berichten aus Zweibrücken:

Im Rahmen des diesjährigen Herzogsballs fanden Tanzturniere um den Rosenpokal statt. Turnierpaare der Senioren-II-Klasse S-Standard und der Hauptgruppe B-Latein sind dazu nach Zweibrücken gereist. Sie erlebten ein hervorragende organisiertes Einladungsturnier im festlichen Rahmen der Zweibrücker Festhalle. Die Ballatmosphäre war durch die kurzweilige Moderation von Rolf Eutenmüller und mit den mittanzenden Paaren sehr zum Genießen. Wir konnten das Einladungsturnier mit dem 2. Platz abschliessen und haben uns sehr über den Trainingskostenzuschuss gefreut.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten stand den Ballgästen das Parkett zu den Klängen des renommierten Tanzorchesters Michael Holz aus Aachen zur Verfügung. 

 

Bild des Benutzers Pressesprecher

Pressesprecher

15.10.2018 10:53

Viel Applaus für die Vorstellung des Club-Angebots

 

Am Samstag, 20.10., präsentierte der Club sein ganzes Spektrum an Möglichkeiten, die im wunderschönen Tanzsportzentrum mit seinen großen Parkett-Flächen für die Jugend und Erwachsenen geboten werden. Harald Konhäuser, der 1. Vorsitzende mit seinen Helfern hatte den Großen Saal vortrefflich mit Dekomaterial aus der herbstlichen Natur hergerichtet.

Den Anfang machten Paare aus der großen Zahl an Breitensportlern, die unter der Anleitung von Bettina und Stephan Strupp Unterrichtsatmosphäre genossen. Auch aus den Reihen der Zuschauer konnten sich Paare anschließen.

Richtig bunt und lebhaft ging es anschließend zur Sache, als die Break-Dancers im wahrsten Sinne des Wortes „die Fläche putzten“. Dies war ganz zum Geschmack der Zuschauer, die begeistert und lautstark applaudierten. Unsere beiden Übungsleiter Maxi Becker und Nils Fass hatten ein Auge darauf, dass es die teilweise sehr jungen Akteure nicht übertrieben. Schön zu sehen, dass auch ein Mädchen dabei war.

Sehr elegant und mit wallenden, farbenfrohen Gewändern schwebten danach die Damen der Gruppe „Orientalische Tänze“ über das Parkett. Sharzad, unsere bewährte Lehrerein aus dem Orient, begleitete die Gruppe zu der typischen Musik mit viel Freude und Idealismus. Auch hier konnten Gäste aus dem Publikum mitmachen und probieren, wie sich ihr Körper zu den ungewohnten Klängen anfühlt.

Eine weitere Attraktion präsentierte danach Galina Tinnis mit ihren Kinder- und Jugend-Tänzern im Alter ab 7 Jahren. Herzerfrischend zu sehen, mit welcher Hingabe die Jungen und Mädchen die lateinamerikanischen Tänze zeigten und dies bereits in Turniertanz-Qualität. Auch hier war erkennbar, wie wertvoll der Tanzsport in all seinen Facetten für die Jugend ist. Hier wird mit Freude Sport betrieben, der sehr dem Körperaufbau und der Stärkung des Selbstvertrauens dient. Auch hier nutzten Kinder aus dem Publikum die Einladung zum Mitmachen.

Weiter ging es nahtlos mit dem „Gesellschaftstanz“ Tango. Hier unterrichtete Susi Langkavel einer großen Gruppe von Hobbytänzern eine typische Figur aus ihrem reichhaltigen Figurenprogramm, die „Chase“. Allen hat es sichtlich Spaß gemacht.

Ein Spezialangebot unseres Clubs stellt der Rollstuhltanz dar. Aufgrund der idealen baulichen Voraussetzungen können die zahlreichen Rollis ihr sehenswertes Können barrierefrei ständig verbessern. Die Trainerin Andrea Naumann, selbst mit ihrem Rolli-Partner sehr erfolgreich auf speziellen Turnieren aktiv, ist für ihre Schülerinnen und Schüler ein leuchtendes Vorbild.

Ein Höhepunkt des Nachmittags war zweifellos die Show unserer Bundesliga-Formation in den lateinamerikanischen Tänzen. Zu neuer Musik wurde seit Wochen eine neue Choreografie erarbeitet und unter der Leitung des Trainers Björn Langpaap erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert. Der verdiente Applaus belohnte die Truppe und ihre Betreuer.

Den Schlussakkord setzte Harald Konhäuser mit seiner Partnerin Anja Hesele höchst persönlich. Die beiden zeigten, dass sie nicht „nur“ Standard tanzen können. Mit interessanten Schritt- und Figurenfolgen im Discofox sowie in der Salsa zogen sie die zahlreichen Tänzerinnen und Tänzer in ihren Bann und animierten sie zum  Mitmachen.

Schließlich richtete der 1. Vorsitzende herzliche Dankesworte an die Besucher, Mitwirkenden und Helfer, ohne deren Zutun diese Art der Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Die beliebte Tanzparty bildete anschließend den willkommenen Abschluss des Abends und bot Gelegenheit, die neuen Anregungen zu üben.  

 

 

 

Bild des Benutzers Pressesprecher

Pressesprecher

26.10.2018 9:49

Hessische Meisterschaft in Darmstadt am 28.10.18

Am 28.10.18 fanden die zeitlich letzten Landesmeisterschaften in 2018 im Clubheim des Blau-Gold Casino Darmstadt statt. Auf der großzügig bemessenen Tanzfläche wurden 9 Landesmeisterschaften in unterschiedlichen Klassen durchgeführt.

Von den Wiesbadener Paaren mussten zuerst Sebastian Baumgärtner & Teresa Herzog ins Turniergeschehen eingreifen. Sie platzierten sich nach Skating Berechnung ganz knapp auf dem 3. Rang und gewannen die Bronzemedaille in der Hauptgruppe II A Standard.

Die nächste Klasse mit Wiesbadener Beteiligung folgte sofort danach. In der Hauptgruppe II S Standard war nach dem ersten Tanz schon klar, dass der Turniersieger aus Wiesbaden kommen würde. Marcel Maison & Christiane Roth sowie Fabian & Anette Rudolph dominierten das kleine Feld von 5 Paaren nach Belieben. Spannend für die mitgereisten Fans war nur, wer von den beiden Paaren zum Schluss die Goldmedaille bekommen würde.
Nach dem Finale war dann klar, dass wieder die Skating Regel den Turniersieger bestimmen musste. Mit der gleichen Platzziffer und einem kleinen Vorsprung bei den gewonnenen Tänzen sicherten sich Marcel & Chrissi zum ersten Mal den Titel des Hessenmeisters und die Goldmedaille. Fabian & Anette mussten sich mit der Silbermedaille und der Vizemeisterschaft begnügen.

Das dritte Turnier mit Wiesbadener Beteiligung war die Klasse der Hauptgruppe II B Latein. Hier starteten Florian Lang & Julia Johanna Matheis. Nach der Sichtungs- und Endrunde durften sie die Bronzemedaille in Empfang nehmen, wobei nur eine einzige zusätzliche 2er Wertung gereicht hätte, um den 2. Platz zu holen.

Zum guten Schluss aus Wiesbadener Sicht griffen Guido & Doris Krams ins Turniergeschehen ein. SIe qualifizierten sich über eine Vorrunde für das Finale der Senioren II B Standard und belegten schlussendlich den 6. Platz, wobei die Wertungsrichter auch bessere Platziffern für die Beieden vergaben.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Erfolgen!

Heilbronner Tanzsporttage inkl. Jugend Trophy am 27.-28.10.18

In Heilbronn-Sontheim bei der TBW-Jugend-Trophy konnten Wladislav Retzlav & Luana Giersbeck tolle Erfolge feiern.
SIe belegten sowohl beim Junioren II C Standard als auch beim Jugend C Standard Turnier den 2. Platz. Bei ihren Lateinturnieren schlugen sie sogar die gesamte Konkurrenz und gewannen das Turnier der Junioren II C Latein und das Turnier der Jugend C Latein ganz souverän. Vier Turniere, 2x Silber und 2x Gold -> was will man noch mehr (ausser 4x Gold)!

Berichte: Jörg Hillenbrand

 

 

 

Bild des Benutzers Pressesprecher

Pressesprecher

29.10.2018 11:06

Hier unser Ergebnis vom Wochenende:

Datum:  27.10. + 28.10.18

Wo: Leonberg, Gäublickhalle

Ausrichtender Verein: TSC Höfingen

Starklassen: SEN I S, SEN II S

Samstag:  SEN I S = 5. Platz von 6 Paaren

                 SEN II S = 5. Platz von 10 Paaren

Sonntag:  SEN I S = 3. Platz von 4 Paaren

                SEN II S = 3. Platz von 7 Paaren

Gesamtplatzierung der TBW Trophy:

SEN I S = 2. Platz

SEN II S = 2. Platz

 

Bild des Benutzers Pressesprecher

Pressesprecher

29.10.2018 11:10